Beppe Grillo: ‘Italy Is In Fact Already Out Of The Euro’ (Handelsblatt)

Must-see:

Here Is Why Italy’s Beppe Grillo Is Causing The Power Elite Central Planners To Wet Their Pants (Video)



Beppe Grillo leads the protest movement “Five Star”
Beppe Grillo führt die Protestbewegung „Fünf Sterne“ an.

Google translation here:

Beppe Grillo: “Italy is in fact already out of the Euro”(Handelsblatt, March 13, 2013):

Exclusive: Beppe Grillo, protest leaders and winner of Rome, will take a vote on the future of Italy in the euro zone. He proposes an online referendum on the euro. Also on Mario Monti, he is not speaking well.

Milan. The Italian politician and surprise winner of the last general election, Beppe Grillo, does not believe the fate of Italy in the Euro-zone. “In fact, Italy’s already out of the euro,” said the leader of the party “five stars” in an interview with the Financial Times (Wednesday edition). He believes that the Nordic countries would keep Italy only so long, “until they have taken the pure investment banks in their Italian bonds again. Then they will drop us like a hot potato. ”

Grillo sketched a popular decision on the euro. It has to pass an exit from the euro but “not alone” but would “make an online referendum on the euro.” Just as on the Lisbon Treaty. These are “all issues on which our Constitution was ignored”.

Interview Grillo expected sharply with the current Italian Prime Minister Mario Monti. This was “a bankruptcy trustee on behalf of the banks. Held up at the top earners and cut the state system, he has the people below aufgebrummt higher taxes. ”

Grillo sees itself not as anti-European. “Europe must not be afraid,” he told Reuters in an interview. He asked, however, a strong reversal and “more democracy.” For his party, he takes to claim. “We are the French Revolution – without guillotine” Europe needs a “Plan B,” says the Italian politicians. “We must still ask: What happened to Europe? Why we have no common information policy, no joint tax policy, no common policy of immigration? Why only Germany has enriched? “

Original article:

Beppe Grillo: „Italien ist de facto schon raus aus dem Euro“ (Handelsblatt, March 13, 2013):

Exklusiv: Beppe Grillo, Protestpolitiker und Wahlsieger von Rom, will über die Zukunft Italiens in der Euro-Zone abstimmen lassen. Er schlägt ein Online-Referendum zum Euro vor. Auch auf Mario Monti ist er nicht gut zu sprechen.

Mailand. Der italienische Politiker und Überraschungssieger der letzten Parlamentswahl, Beppe Grillo, glaubt nicht an den Verbleib Italiens in der Euro-Zone. „De facto ist Italien doch schon aus dem Euro raus“, sagte der Vorsitzende der Partei „Fünf Sterne“ in einem Interview mit dem Handelsblatt (Mittwochausgabe). Er gehe davon aus, dass auch die nordeuropäischen Staaten Italien nur so lange halten würden, „bis sie die Investitionen ihrer Banken in italienische Staatsanleihen wieder reingeholt haben. Dann werden sie uns fallen lassen wie eine heiße Kartoffel“.

Grillo deutete eine Volksentscheidung zum Euro an. Er beschließe einen Austritt aus dem Euro aber „nicht allein“ sondern würde „ein Online-Referendum zum Euro machen“. Genauso wie zum Vertrag von Lissabon. Dies seien „alles Themen, bei denen unsere Verfassung außer Acht gelassen wurde“.

Im Interview rechnete Grillo mit dem bisherigen italienischen Ministerpräsidenten Mario Monti scharf ab. Dieser sei „ein Konkursverwalter im Namen der Banken. Statt oben bei den Topverdienern und im Staatsapparat zu kürzen, hat er den Bürgern unten höhere Steuern aufgebrummt“.

Ist Italien das einzige Euro-Sorgenkind?

Grillo sieht sich aber nicht als Anti-Europäer. „Europa muss keine Angst haben“, sagte er im Handelsblatt-Interview. Er fordere aber eine deutliche Umkehr und „mehr Demokratie“. Für seine Partei nimmt er in Anspruch: „Wir sind die Französische Revolution – ohne Guillotine.“ Europa brauche einen „Plan B“, sagt der italienische Politiker. „Wir müssen uns doch fragen: Was ist aus Europa geworden ? Warum haben wir keine gemeinsame Informationspolitik, keine gemeinsame Steuerpolitik, keine gemeinsame Politik der Immigration ? Warum hat sich nur Deutschland bereichert?“

Leave a Comment